Jahresrückblick 2016 - AGGUA TROISDORF begrüßt 475.352 Badegäste

475.352 kleine und große Wasserfreunde entspannten 2016 im Freizeitbad an der Agger.      

Auch im Jahr 2016 genossen Familien, junge Erwachsene und Senioren die wohltuende Entspannung im und am Wasser in der Bade- und Sauna-Landschaft des AGGUA TROISDORF. Das umfassende und beliebte Angebot aus Hallen-Badelandschaft, Sauna-Landschaft mit dem neu erbauten Pfahlbau-Saunadorf, einem Freibad, Gastronomie, Kosmetik, Massage und dem Fitnessstudio SportsClub AGGUA, bietet für jeden Geschmack einen ausgeglichenen Wellnesstag.

Kritik und Hinweise als wichtige Erfolgskomponenten Seit Eröffnung der Anlage 1999 sind stetig erfreuliche Besucherzahlen zu verzeichnen. Doch was trägt zu diesen Zahlen bei? „Es sind viele Faktoren, die eine Einheit bilden müssen, um den Gast zufrieden nach Hause gehen zu lassen. Jeder Badegast ob mit positiver oder negativer Kritik ist eine Bereicherung für unsere Arbeit“, erläutert Geschäftsführer Jürgen Knebel. Hinweise tragen zu Optimierungen und ein funktionierendes Beschwerdemanagement sowohl auf Seiten der Verantwortlichen sowie der Badegäste, zur Zufriedenheit bei. Das Konzept geht auf.

Spiel & Action für Kinder- und Jugendliche

Die beliebte Spieleolympiade, die jeden ersten Samstag im Monat zwischen März und Juni für Kinder und Jugendliche stattfand, erfreute sich großer Beliebtheit bei den 8 bis 16-Jährigen. Auch die diesjährige Freibadpool-Party, sowie das Kino-Event im Hallenbad wurden mit großer Begeisterung angenommen.

Auf dem Programm standen: Wettrutschen durch die Black Hole, Schwimm-, Sprung- und Tauchwettbewerbe sowie Wasser-Basketball, Wasser-Mattenlaufen und Geschicklichkeitsspiele im und am Wasser.

Und damit nicht genug, die Kids erhielten zusätzlich eine Eintrittsermäßigung: Für drei Stunden Action & Spaß bezahlten sie nur den 2 Std.-Tarif.

Das Spiele-Indoorprogramm und die in der Freibadsaison stattfindenden Mottoparties rundeten das Badespaß-Konzept des AGGUA TROISDORF ab.

Die Kursstaffeln 2016 waren sehr gefragt und ebenfalls erfolgreich! Ob Babys, Kleinkinder oder Erwachsene, den passenden Kurs fanden alle.

Die Senioren-Wassergymnastik erfreute sich ebenfalls großer Beliebtheit. Dreimal in der Woche, montags bis mittwochs findet im Entspannungsbereich eine Dreiviertelstunde Wasserbewegung für Jedermann statt.

Besucherzahlen im Überblick

319.636 Gäste genossen im Jahr 2016 das kühle Nass in der Badelandschaft (Hallenbad) und vergnügten sich rundum in den verschiedenen Bereichen wie der Black Hole, dem Strömungskanal, in der Felsengrotte oder nutzten das Sportbecken, um ein paar Bahnen zu ziehen. Insgesamt 17.976 Kleinkinder (unter 90 cm und damit kostenlos) plantschten im warmen Kinderparadies mit Beckentemperaturen um die 33 Grad. Insgesamt 52.445 Besucher aus Vereinen sowie 32.128 Schülerinnen und Schüler gingen ihrem Schwimmtraining im AGGUA TROISDORF nach.

Die vergünstigten Frühschwimmerzeiten, von 6:30 bis 8:00 Uhr nutzten 4.582 zum morgendlichen Bahnenschwimmen im Sportbecken. 17.075 Feierabendgäste nutzen nach 20:00 Uhr die Gunst der späten Stunde und entspannten ebenfalls vergünstigt bereits ab 3,50 €.

Bester Tagesbesuch in der Hallen-Badelandschaft war am Montag, 16. Mai mit 2.126 Besuchern vor Sonntag, 3. Januar mit 2.119 Besuchern.

Deutschlandweit höchste Anerkennung erhält das spektakuläre Pfahlbau-Saunadorf des AGGUA TROISDORF. Die höchst attraktive und beliebte Sauna-Landschaft – und damit die ganze Region – sind um eine einzigartige Wellness-Attraktion reicher. Das neue Pfahlbau-Saunadorf übersetzt die historische Idee der Pfahlbauten in die heutige Zeit. Mit modernster Technik, zeitgemäßer Architektur, geschmackvollem Interieur und der naturnahen Lage zwischen den Baumkronen im Freigelände ist eine einzigartige Anlage entstanden, die die bisherige Sauna-Landschaft deutlich aufwertet. Die Anlage genügt den höchsten Ansprüchen an Wellness- und Saunavergnügen. Insgesamt genossen im Jahr 2016 36.351 Gäste Entspannung bei heißen Saunaaufgüssen.

Freibadsaison

Auch wenn im vergangenen Jahr ebenfalls keine Spur vom Jahrhundertsommer 2003 zu sehen war, besuchten 34.792 Freibadgäste die weitläufige Freiluftanlage mit rund 40.000 m² Liegefläche. Auf den gepflegten Wiesen, in den verschiedenen Schwimmbecken, auf der Riesenrutsche, auf dem Kinderspielplatz oder einem schattigen Kiosk-Plätzchen, bescherten die Sommertemperaturen am Mittwoch, 20. Juli mit 2.867 Besuchern einen guten Sommertag. Am Samstag, 27. August zählte die Anlage den zweitbesten Besuchertag mit 2.783 Besuchern (jew. ohne Halle und Sauna).

Weiter auf dem Weg voller Energie und Leistungsbereitschaft

Die immer wieder erfreuliche Mitteilung: Trotz der Jahr für Jahr steigenden Energiekosten plant Geschäftsführer Jürgen Knebel auch im neuen Jahr keine Absenkung der angenehm hohen Wasser- und Lufttemperaturen in der Badelandschaft.

Daher versteht es sich von selbst, dass die technischen Anlagen stets auf dem aktuellen Stand der Technik gehalten werden, um unwirtschaftlichen Energieverbrauch und Störauffälligkeit der Anlage zu vermeiden.

Mitarbeiter

25 festangestellte Mitarbeiter/innen (incl. Teilzeitkräften) und zwei Auszubildende bilden das Team des AGGUA TROISDORF. Hinzu kommen rund 20 Reinigungsdamen einer Fremdfirma sowie zahlreiche Aushilfskräfte als Rettungsschwimmer, Kassen- und Saunapersonal sowie tatkräftige Helfer zur Pflege der Grünanlagen, die bei Bedarf eingesetzt werden.

2017

„Auch in diesem Jahr möchten wir unsere Gäste und uns zufriedenstellen.

Wir bieten unseren Gästen eine qualifizierte Kundenbetreuung, ein vielseitiges und zeitgemäßes Angebot und auf der Prioritätenskala weit oben, Sauberkeit und Hygiene. Diese Aspekte, gepackt in unsere Unternehmensphilosophie, lassen uns weiterentwickeln und nicht stagnieren. Mit diesem Ziel starten wir in das neue Jahr und freuen uns über zufriedene Besucher,“ berichtet Geschäftsführer Jürgen Knebel zu Beginn des neuen Jahres.

 

Zurück